#SDG: 17 Ziele an 17 Orten – die Globalen Nachhaltigkeitsziele in Baden-Württemberg

SDG_logo_with_UN_emblem

Grafik: 17 weiße Symbole auf einfarbigen Rechtecken, verteilt über die hellgraure Kontur von Baden-Würrtemberg, darunter Schritf Mit der Veranstaltungsreihe „17 Ziele an 17 Orten – die Globalen Nachhaltigkeitsziele in Baden-Württemberg“ rückt das Eine Welt-Promotor*innen-Programm die Ziele und Themen der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und insbesondere die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) in den Blick.

Der Auftakt der Veranstaltungsreihe fand auf der Messe „Fair Handeln“ in Stuttgart vom 20. bis 23. April 2017 statt.

Mit diesen Veranstaltungen in Baden-Württemberg geht es weiter:

„Wer kann das bezahlen, wer hat so viel Geld?“

11.05.2017 | 18:30 Uhr | Stuttgart, BW-Bank, Kleiner Schlossplatz

Von Baden-Württemberg über Senegal und Kongo bis Burundi – was steckt dahinter?

20.05.2017 | 13 – 17 Uhr | Friedrichshafen, Haus der kirchlichen Dienste, Katharinenstraße 16

Der Frühling kommt – Zeit für Pink!

Passend zur blühenden Natur in unseren Gärten bieten wir euch Körbe aus Raphia sowie Filz- und Baumwoll-Armbänder und Halsketten aus Samen und Steinen – alles in Pink und natürlich in vielen weiteren Farben von 9:30 bis 18 Uhr in unserem Weltladen erhältlich. Fragen Sie unsere Mitarbeiterinnen nach weiteren Farben und Mustern.

Ostern in und für Frieden

Grafik mit stilisierten Menschen, die Banner für Frieden tragen, Schrift Ostermärsche 2017
Ostermärsche 2017 – Netzwerk Friedenskooperative

Liebe Kund.innen, liebe Fairhandelsbewegte, liebe Eine Welt-Aktive,

natürlich sind wir aus den Weltläden vor allem am Verkauf fair gehandelter Waren interessiert, weil dadurch die Chancen von marginalisierten oder vom freien, zum teil „entfesselten“ Markt abgeschnittenen Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern auf Teilhabe und fairen Lohn erheblich steigen. Dies wiederum verringert den Migrations- und zum Teil auch den Emigrationsdruck auf die Menschen in diesen Ländern.

Weiterhin sind wir auch an allen Maßnahmen interessiert, die auf politischer Ebene die Lebensbedingungen der Menschen auf der ganzen Welt verbessern. Dazu gehört momentan leider auch wieder die Forderung nach Frieden in allen Regionen dieser Erde. Ich rufen Sie hiermit auf an friedvollen und gemeinsamen Protesten gegen Krieg und Waffenexporte und für Frieden und Diplomatie teilzunehmen.

An Ostern finden in verschiedenen Städten Friedensmärsche und -kundgebungen statt, so z.B.:

Ich wünsche ein friedvolles Osterfest

Jochen Walter, Weltladen Regentropfen, Eine Welt-Promotor Mittelbaden

Die neue Südzeit ist da: Wirtschaft und Ethik

Schwerpunkt „Wirtschaft und Ethik“

Zeitschriften-Cover
Südzeit 72: „Wirtschaft und Ethik“

Ethische Wirtschaft – ein schöner Traum? Negative Schlagzeilen prägen das Bild der globalen Ökonomie. Doch viele Menschen engagieren sich für eine Wirtschaft, die sich an moralischen Leitlinien orientiert. In Südzeit berichten sie über ihr Engagement, ihre Wünsche und Visionen.

Kämpferin für eine ethische Textilproduktion. Interview mit Gisela Burckhardt, die sich nicht scheut, mächtige Textilunternehmen und deren Wirtschaftsweise öffentlich zu brandmarken und nun im Rahmen des Textilbündnisses mit deren Vertretern an einem Tisch sitzt.

Der Nationale Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte: Eigentlich sollte der Nationale Aktionsplan die UN-Leitprinzipien umsetzen und dazu beitragen, Menschrechte in der globalen Wirtschaft zu wahren. Kurz nach seiner Verabschiedung ist die Enttäuschung groß.

Lernen mit Bibel und Koran. Was wir von Luthers Kritik am Kapitalismus und vom Islamischen Finanzwesen lernen können.

Fairer Handel: Über die Stärken der Weltläden im Geflecht der internationalen Wirtschaft.

Weitere Themen in Südzeit

  • Asyl: In Baden-Württemberg leben besonders viele Asylsuchende aus Gambia. Warum?
  • Textilien: Öko-faire Mode wird immer eleganter. Wir zeigen Beispiele.
  • Hoch verschuldete Länder: Die Finanzminister der G20-Staaten treffen sich in Baden-Baden!
  • Gute Bank? Wer sein Geld ethisch anlegen möchte, muss die Bank sorgfältig auswählen.
  • Globales Lernen: Casual Learning für mehr Entwicklung
  • Der Coup: Die Stuttgarter Architektin Franziska Laue engagiert sich am Wiederaufbau Aleppos

… und viele weitere Informationen rund um Entwicklungspolitik und Fairer Handel

Südzeit für anregende Frühlingstage – für nur 16 Euro im Jahr.
Aktuelle Ausgabe (4 Euro zzgl. Porto) oder Abonnement (16 Euro im Jahr):

Mail an Uta Umpfenbach, www.suedzeit.de

… oder bei uns im Weltladen für 3 €, solange Vorrat reicht.

Warmes Licht für die Fastenzeit

Zwar kündigt sich zumindest tageweise der Frühling an und auch die Tage werden immer länger, dennoch kann uns ein wärmendes Licht die Zeit verschönern helfen. Ein großes Sortiment an Kerzen aus nachhaltigem Palmöl sowie Bienenwachsteelichter sthet Ihnen von 9.30 bis 18 Uhr zur Auswahl: kugelige, lange-dünne, pyramdienförmige, einfarbige, mellierte – also einfach schön. Überzeugen Sie sich selbst.

Foto: bunte Kerzenhalter in Lotusblütenform aus CapizPassend dazu haben wir natürlich auch ein vielfältiges Sortiment an fair gehandelten, in Handarbeit hergestellten Kerzenhaltern aus Capiz, Speckstein, Holz und Draht.

Foto: verschiedene Teelichter aus SpecksteinUnd falls Sie in der Fastenzeit auch etwas Räucherwerk benötigen, auch da können wir Ihnen mit einer Auswahl helfen. Fragen Sie bei unseren Mitarbeiter.innen.