Filmreihe „Krieg.Flucht.Integration“: DIE PIROGE am 12. Mai

EZEF Pirogue_dsc_0548 2016-04Nach dem ersten der drei Filme in der Filmreihe „Krieg.Flucht.Integration“, die in Kooperation mit dem Kommunalen Kino Offenburg gezeigt wird, möchte ich auf den 2. Film „DIE PIROGE – LA PIROGUE“ hinweisen und Sie herzlichst einladen.

Auch dieser Film wird uns einen anderen Blickwinkel ermöglichen, nämlich den von Flüchtenden, die ihr Leben riskieren, indem sie sich Menschen anvertrauen, die zuallererst Profit im Sinn haben und sich selbst nur einem geringen Risiko aussetzen. Anschließend vertrauen sie sich noch Menschen an, die selbst nicht daran glauben, dass dieser Fluchtweg von Erfolg gekrönt sein dürfte, aber dennoch daran glauben, dass sie selbst die beste Wahl in dieser Notsituation darstellen, in die sie sich selbst auch begeben.

Wenn Sie ein oder zwei Bekannte mitbringen können, die bisher die Augen und Ohren vor solchen Realitäten eher verschlossen haben, dann könnten wir gemeinsam einen Schritt in Richtung Menschlichkeit und weg von Rassismus und Vorurteilen gehen.

Die verbleibenden Filme und die Vorführtermine:

  • „DIE PIROGE – LA PIROGUE“ – 12.05.2016 – 20 Uhr – Regie: Moussa Touré – F/SEN 2012 – 87 min – Originalton (Französisch, Fulbe) mit deutschen Untertiteln
  • „WERDEN SIE DEUTSCHER“ – 02.06.2016 – 20 Uhr – Regie: Britt Beyer – D 2011 – 84 min (Deutsch)

Alle Filme werden im KiK-Saal, Weingartenstraße 34c, Offenburg gezeigt.

Filmvorführung „Erde und Asche“ gelungen

EZEF Erde u Asche_4 2016-04Der erste Film, vergangenen Donnerstag, war ein sehr beeindruckender und auch bedrückender Film über die Situation in Afghanistan, zum Glück mit kleinen, behutsamen Hoffnungsschimmern über ein Land, dass seit Jahren in Schutt und Asche liegt und trotz oder vielleicht wegen internationaler Intervention nicht wieder auf friedliche Beine kommt.

Neben einheimischen Zuschauer.innen waren auch einige afghanische Mitmenschen anwesend, die anschließend über ihr Leben in Afghanistan berichteten und ihre Dankbarkeit gegenüber Deutschland und den Mitbürger.innen in Oberschopfheim zum Ausdruck brachten.

EZEF Pirogue_dsc_0548 2016-04Der 2. Film in der Reihe „Krieg.Flucht.Integration“ spielt an der afrikanischen Westküste. „Die Piroge“ zeigt ohne übertriebene Actionszenen die Dramaturgie der Fluchtwege über den atlantischen Ozean zu den Kanaren. So ähnlich, wie es wohl aufgrund der Abschottung der EU bezüglich der Balkanroute, bald wieder auf dem Mittelmeer passieren wird.

Das Filmprojekt soll einerseits bei den Menschen für Verständnis werben und andererseits anderen Eine-Welt-Organisationen Mut machen, auch mal mit schwierigen Filmen ins Gespräch zu kommen. Denn schließlich ist die Arbeit der Eine-Welt-Akteure ein weiterer Hoffnungsschimmer, die meist dramatischen Zustände, die sich in solchen Filmen und vor allem in den Ländern und Regionen wiederspiegeln, zu lindern und positiv zu verändern.

In Kooperation mit

KoKi Offenburg e.V. – Kommunales Kino

Foerderhinweis

Eine-Welt-Mittelbaden: Veranstaltungen

Aktionen gegen Rassismus | Entwicklungspolitische Landeskonferenz | Praxis-Workshops

Liebe Eine-Welt-Engagierte in Mittelbaden,

am Samstag gibt es in über 110 Städten in Deutschland kleinere und größere Veranstaltungen im Rahmen des Aktionstag am 19. März 2016 unter dem Motto „Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt“, siehe Aufruf der Kampagne, so auch in Freudenstadt, Karlsruhe, Oberkirch und Offenburg, siehe Karte und Liste.

In Bruchsal gibt es ein Bürgerfest und eine Demo unter dem Motto „Die Würde des Menschen ist unantastbar“: 19.03.2016 – 13 Uhr – Bruchsal, Friedrichsplatz.

Am 2.4. findet in Stuttgart die Entwicklungspolitische Landeskonferenz 2016: Im Fokus ist 2016 „Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“
Veranstalter und Anmeldung: Evangelische Akademie Bad Boll & Staatsministerium Baden-Württemberg

Das Programm der Praxis-Workshop-Reihe der Eine-Welt-Regionalpromotor.innen ist fertig und kann heruntergeladen werden. Falls ein Praxisworkshop-Thema fehlt oder nicht in Ihrer Region (Mittelbaden) stattfindet, dann schreiben Sie mir eine eMail oder rufen Sie mich an. Dann schauen wir, ob sich da etwas machen lässt. Ab 6 Teilnehmer.innen kann ein Workshop auch in Ihrem Ort organisiert werden.

Weitere Veranstaltungshinweise, wie immer unter http://www.weltladen-offenburg.de/aktuelles-in-mittelbaden/

 

Eine-Welt: Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie 2016 – Dialog Süd am 11.12.2015

Folgende Einladung zu einem Dialog mit der Bundesregierung leite ich hiermit gerne weiter, denn es lohnt sich für eine nachhaltige Politik einzusetzen. Je größer die öffentliche Beteiligung, desto schwieriger wird es für diese oder nachfolgende Regierungen Tedenzen, die auf solchen Dialogen festgehalten werden, zu ignorieren.

Für den Dialog in Stuttgart, kann man sich bis zum 27.11.2015 ausschließlich online und vollständig anmelden.

„Eine-Welt: Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie 2016 – Dialog Süd am 11.12.2015“ weiterlesen

Eine-Welt > Neue bezev-Wanderausstellung „world wide work: Bekommen wir, was wir verdienen?“

Eine weitere Wanderausstellung zum Thema Inklusion-weltweit kommt von:

„world wide work: Bekommen wir, was wir verdienen?“

Die Ausstellung zeigt acht Menschen mit und ohne Behinderung aus Deutschland, Afrika, Asien und Lateinamerika und wie sie ihren Lebensunterhalt verdienen. Neben beeindruckenden Bildern stellt sie die unterschiedlichen Arbeitsbedingungen von Frauen und Männern weltweit dar.  Was verdient zum Beispiel eine gehörlose Lehrerin in Pakistan? Wie viele Stunden pro Woche arbeiten Marktverkäuferinnen in Ecuador? Und was ist aus Näherinnen geworden, die bei der Rana-Plaza-Katastrophe verletzt worden sind?

Die Wander-Ausstellung umfasst zwölf Informationstafeln mit Fotos im Format DIN A1 (60 x 84,5 cm) und kann sowohl von Organisationen, Gruppen oder Privatpersonen ausgeliehen werden. Wir  unterstützten Sie gerne bei der Ausstellungseröffnung und halten auf Wunsch einen Eröffnungsvortrag. Außerdem übernehmen wir die Versandkosten und bieten ein kostenloses Ausstellungsplakat an. Ergänzend zur Ausstellung können Sie die barrierefreie Broschüre „Inklusive menschenwürdige Arbeit weltweit durchsetzen“ bestellen.

Mit ihrer Unterstützungen wollen wir uns mit der Wanderausstellung für menschenwürdige inklusive Arbeitsbedingungen einsetzen. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie die Ausstellung in Ihre Stadt holen.

Weitere Informationen zur Wanderausstellung erhalten Sie hier auf unserer Homepage unter: www.bezev.de/werden-sie-aktiv/menschenwuerdige-arbeit

Die Ausstellung kann sich jede.r schon online ansehen auf der Webseite vom bezev.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit unter kampagnen@bezev.de oder 0201-17 88 963 zur Verfügung.