Die dunklere Jahreszeit hält Einzug > wir brauchen wieder wärmendes Licht in unseren Heimen

origami-lampenschirme-2016Mit den bunten Origami-Lichtkleidern können Sie sich ihr Heim warm anleuchten. Diese Lichtkleider haben wir in verschiedenen Formen und Mustern und Farben in unserem Laden. Wenn ein bestimmte Muster-Farbkombination grad nicht im Schaufenster hängt, dann fragen Sie bei unseren VerkäuferInnen. Manchmal haben wir auch noch welche im Lager.

Wir wünschen eine angenehme Herbstzeit.

Regenwetter – Stiefelwetter

Wie heißt es doch so platt: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“

In den nächsten Tagen soll es immer wieder mal regnen, wir hoffen, dass Sie keinen Schaden nehmen. Damit die Arbeit im Garten trotz der Feuchtigkeit nicht zu größeren Schäden an ihrem SChuhwerk führt, haben wir Gartenschuhe aus öko-fairem Kautschuk (Natur-Latex) aus Sri Lanka, mit zertifizierte Bio-Baumwolle aus dem indischen Bundesstaat Gujarat.

Bitte beachten: da auch die Sohle aus Naturlatex ist, eignet sie sich nicht für Teer- und Betonbeläge, da dort der Abrieb stärker ist und Sie dann nur kurze Zeit Freude an diesen bequemen und fairen Schuhen hätten.

Übrigens: wir haben auch Stiefel und Gartenhandschuhe.

Und falls Ihnen der Garten fehlt: wir haben auch witzige Blumentöpfe und Gießkannen aus Recyclingblech für Ihren Balkon oder Zimmergarten.

Neue Fouta KOCHI-Tücher aus Tamil Nadu eingetroffen

Das einfarbige Fouta KOCHI ist eine Mischung aus einem Tuch für das türkische Hammam-Bad und dem indischem Dhoti, dem traditionellen Beinkleid indischer Männer. In 10 Farben, jeweils in den Größen 80*140 cm und 50*100 cm, handgewebt aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle:

Fouta – Badetuch, Saunatuch, Strandtuch, Tischdecke, Babytragetuch…

Fouta ist der tunesische Name für das Badetuch, das in der traditionellen Hammam-Badekultur verwendet wird. Es ist leicht, saugfähig, schnell trocknend und kann vielseitig verwendet werden in Bad, Sauna, am Strand oder als Tischdecke und Babytragetuch.

Das handgewebte Tuch aus Bio-Baumwolle ist GOTS-zertifiziert. (Globale Organic Textile Standard) und wird im südindischen Tamil Nadu im Handweber-Familienbetrieb von Herrn Visu produziert.

Durch GOTS werden folgende Sozialstandards festgelegt:

  • Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Verbot von Kinderarbeit
  • Geregelte Arbeitszeit mit Überstundenausgleich
  • Verbot jeglicher Diskriminierung.

Quelle: fairkauf Handelskontor, 2016

Samstag ist Weltladentag – ist Indien-Tag

Lassen Sie sich vom Facettenreichtum Indiens durch Präsentationen, Snacks und Henna-Tattoos fairzaubern!

Am Samstag, den 9. Mai 2015, wird es im Weltladen Regentropfen in Offenburg exotisch: im Rahmen des Weltladen-Tages laden wir von 9.00 bis 16.00 Uhr ein, Indien durch Kurz-Präsentationen, kleine Leckereien und Henna-Tattos kennenzulernen.

Kunsthandwerkerinnen aus Indiens WüstenregionUnter dem Motto „Mensch. Macht. Handel. Fair.“ steht das im letzten Jahr gestartete Kampagnenprojekt des Weltladen-Dachverbandes und des Forum Fairer Handel. Arbeits- und Menschenrechte in globalen Lieferketten stehen dabei im Mittelpunkt. Der Weltladen Regentropfen zeigt vor diesem Hintergrund eine faire Handelsalternative am Beispiel von Kalakosh. Sandeep Morthala, Mitgründer des Unternehmens, stellt dazu drei eigens initiierte Projekte in Indien vor: um 11.00 Uhr wird sowohl Kalakosh selbst, als auch die Frauen-Gruppe „WellPaper“ vorgestellt, die aus Zeitungspapier Körbe herstellen. Um 12.30 Uhr wird aus dem Projekt „Coppre“ mit Ihren Kunsthandwerkern berichtet, die modische Wohnaccessoires aus Kupfer fertigen. Abschließend um 14.00 Uhr kann man Wissenswertes über traditionelles Kunsthandwerk aus der Wüstenregion Indiens erfahren.

Für das leibliche Wohl sorgt das Indische Restaurant „Poojas“ aus Offenburg mit Samosas und Pakora. Leckeres Mango Lassi wird von Kalakosh bereit gestellt sowie passende Rezeptvorschläge zum Mitnehmen. Zwischen 12.00 und 15.00 Uhr darf zudem die Kunst des Henna-Tattoos hautnah bestaunt werden.