Schlusspurt im welt:raum!

Es sind nur noch wenige Wochen bis die Tore der Landesgartenschau in Lahr geschlossen werden – nämlich am 14.10.2018.

Bis dahin werden sich noch einige Organisationen mit interessanten Mitmachangeboten und Informationen zu Ihrer Arbeit und den unterstützen Projekten in unserem hellen Domzelt präsentieren:

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Übrigens: Veranstaltungen im welt:raum sowie weitere Terminhinweise vom Weltladen Regentropfen findet ihr unter Termine.

Unser welt:raum auf der Landesgartenschau füllt sich!

Grafik mit bunten Wimpeln an einer Leine vor unscharfer hügeliger Landschaft mit Acker und Bäumen, darübergelegt Text "welt:raum - Die Eine Welt auf der Landesgartenschau in Lahr von April bis Oktober 2018"

Das Domzelt namens welt:raum dient den Gruppen aus dem Bereich der globalen Gerechtigkeit aus der Region, sich auf der Landesgartenschau mit ihren Themen und ihrer Arbeit vorzustellen. Hier dürfen sie mit den Besucher*innen ins Gespräch kommen und Mitmachangebote unterbreiten.

 

 

 

Zusätzlich bieten wir den Besucherinnen und Besuchern wechselnde Ausstellungen an, die dazu anregen sollen, sich auch mit unserer Welt auf der wir leben zu beschäftigen.

Da v.a. bei den Terminen für die Gruppen noch Lücken sind, die sich nach und nach schließen werden, sollten Sie regelmäßig auf unserer welt:raum-Seite nach dem aktuellen Stand nachsehen.

Weitere Termine findet ihr hier!

Übrigens: wir würden uns freuen, wenn ihr uns auf facebook besucht: weltraumLahr

Viel Vergnügen.

Der Faire Handel auf der Landesgartenschau

Vom 18. Juni bis zum 1. Juli laden Weltläden aus der Ortenau Besucherinnen und Besucher der Landesgartenschau ein, mehr zum Thema Fairer Handel zu erfahren.

Besonders bei Produkten aus dem Globalen Süden – wie z.B. Kaffee und Bananen – ist es für Konsumentinnen und Konsumenten schwer nachvollziehbar, wo diese genau herkommen und unter welchen Bedingungen diese angebaut wurden.

Weltläden aus der Region möchten dies ändern und stellen im Eine Welt Projekt „welt:raum“ auf der Landesgartenschau in Lahr die Idee des Fairen Handels vor. Dabei stehen gerechte Preise und eine faire Wirtschaftsethik im Vordergrund.

Welche Auswirkungen der Faire Handel für Familien im Globalen Süden sowie die Umwelt hat, können Besucherinnen und Besucher von den Engagierten der Weltläden Oberkirch, Lahr, Ettenheim, Ichenheim, Niederschopfheim und Offenburg erfahren.

Am 24. Juni werden die Ortenauer Weltläden von Magasin du Monde Hagenau aus Frankreich sowie dem Weltladen Bruchsal unterstützt, die um 11.30 Uhr und um 14.30 Uhr mit Vorträgen zur französisch-deutschen Weltladen-Partnerschaft mit von der Partie sind.


Weitere Termine des Weltladen sowie im welt:raum finden Sie unter https://www.weltladen-offenburg.de/veranstaltungen

Vortrag mit Dr. Niko Paech: Bedingungen einer zukunftsfähigen Wirtschaft

Dr. Niko Paech mit den Händen gestikulierend

Am Donnerstag, 7. Juni, kommt Dr. Niko Paech nach Offenburg. Er wird mit uns gemeinsam Möglichkeiten einer zukunftfähigen Wirtschaft diskutieren.

Das Offenburger Netzwerk für Nachhaltigkeit (ONN) freut sich über Ihren Besuch und Teilnahme.

Weitere Informationen im Veranstaltungskalender.

Zur Vorbereitung und Einstimmung auf die Diskussion empfehle ich folgenden Podcast von Deutschlandradio: www.deutschlandfunkkultur.de/von-wegen-nachhaltig-der-gruene-etikettenschwindel

Im Offenburger Netzwerk für Nachhaltigkeit engagieren sich folgende Institutionen und Vereine:

BUND-Umweltzentrum Ortenau, Bürgerinitiative Umweltschutz Offenburg e. V. (BUO), Evangelische Erwachsenenbildung Ortenau, katholisches Bildungszentrum Offenburg, Büro für Klimaschutz der Stadt Offenburg, Weltladen Regentropfen e. V./Eine-Welt-Promotor Offenburg, Volkshochschule Offenburg