Pressemitteilung zum Weltladentag am 14. Mai 2022

Weltladen Regentropfenfordert gerechte Preise

Bundesweiter Weltladentag unter dem Motto „MÄCHTIG unfair“

Zum Weltladentag am 14. Mai fordern hunderte Weltläden bundesweit eine gerechtere Verteilung der Gewinne entlang globaler Lieferketten. Unter dem Motto „MÄCHTIG unfair“ fordern sie: Schluss mit Dumping-Preisen unterhalb der Produktionskosten.

Offenburg.

Warum sind eine Saftpresse, eine Lupe, Bananen und eine Kaffeemühle vor dem Weltladen Regentropfen in der Lange Straße 19 in Offenburg ausgestellt? Zu dieser kuriosen Ausstellung anlässlich des Weltladentags am Samstag, 14. Mai 2022 lädt der Weltladen Regentropfen von 10.00 -14.00 Uhr ein. Anhand dieser Alltagsgegenstände soll unter dem Motto „MÄCHTIG unfair“ darauf aufmerksam gemacht werden, dass viele Produzent*innen weltweit kein existenzsicherndes Einkommen aus dem Handel mit ihren Produkten erzielen. Passend zum Thema freuen wir, die Bildungsgruppe des Weltladens, uns auf den Austausch mit den Bürger*innen in Offenburg beim Weltspiel, zu dem Dr. Inga Rosenkranz um 11.00 Uhr und um 13.00 Uhr vor dem Weltladen Regentropfen einlädt.

„Mächtig unfair erscheint uns im Moment vieles, was wir in der Welt beobachten,“ erklärt Christine Junker. „Umso wichtiger ist es uns als Weltladen mit unseren Aktionen auch weiterhin ein Zeichen für globale Gerechtigkeit und die Einhaltung der Menschenrechte zu setzen.“

Weitere Informationen:

www.weltladen.de/kampagne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.