Wir sammeln Handys und Smartphones

Mobiltelefone sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie bringen uns den Vorteil, immer erreichbar zu sein. Smartphones ermöglichen uns den Zugang zu einer bisher nie gekannten Fülle an Informationen, zu jeder Zeit, an jedem Ort.

Handyflut

Die Industrie entwickelt in immer kürzeren Abständen immer leistungsfähigere Mobilfunkgeräte. Neue Smartphones mit vielen Zusatzfunktionen (Apps), die man vorher nicht vermisst hat, locken zum Kauf. Fragwürdige Verkaufspraktiken vernebeln die Wahrnehmung des Konsumenten.

Rund einhundert Millionen alte Handys verstauben laut Branchenverband Bitkom in Deutschland in Schubladen, Kisten und Schreibtischen. Und mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Handy-Nutzer bekommen oder kaufen ein neues Modell, obwohl ihr altes Gerät noch funktioniert! (Umfrage Greenpeace; Quelle: Golem).

Bildquelle: BUO e.V

Mobiltelefone bestehen aus vielen verschiedenen Materialien, zum Teil in sehr kleinen Mengen. Das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich hierbei auch um wertvolle oder seltene Stoffe handelt. Neben Kupfer, Eisen und Aluminium werden auch Silber, Gold, Palladium und Platin verarbeitet. Kobald, Gallium, Indium, Niob, Tantal und Wolfram zählen zu den kritischen bzw. seltenen Metallen, deren Vorkommen immer knapper wird sowie Seltenerdmetalle wie Neodym und Cer. Auch wenn Ihr Handy nur eine kleine Menge der genannten Stoffe enthält, kommen doch riesige Mengen zusammen, wenn man berücksichtigt, dass weltweit die Zahl der Geräte ständig zunimmt.
Auch machen wir uns beim Kauf in der Regel keine Gedanken darüber, unter welchen Arbeitsbedingungen und Umweltbelastungen die Rohstoffe gefördert, aufbereitet, zu Handy- produkten verarbeitet und diese durch die ganze Welt geschickt werden, bis sie der Verbraucher in der Hand hält. Der Weg bis zum Verbraucher ist ressourcen- und energieintensiv und somit umweltbelastend.

Wir sammeln … und geben sie weiter an die Bürgerinitiative Umweltschutz Offenburg e.V.

Die BUO e. V. wiederum sendet diese an MOBILE BOX in Köln. MOBILE BOX ist ein beim Umweltamt angezeigtes Rücknahmesystem für Mobiltelefone. Handys werden geprüft, repariert und nach Löschung der persönlichen Daten innereuropäisch wiederverwendet. Diese Geräte können über den futurephones-shop erworben werden. “Neues Handy, aber bitte gebraucht!”

Die restlichen Mobiltelefone (ca. 80 – 90 %) werden einem zertifizierten Recycling-Betrieb übergeben, dort in einzelne Materialfraktionen zerlegt und recycelt.

Bildquelle: www.mobile-box.eu

Mehr Informationen:

www.die-buo.de

www.mobile-box.eu

www.futurephones-shop.de

Noch ein paar Tipps:

Nutzen Sie Ihr Handy oder Smartphone, so lange wie möglich.

Gehen Sie mit dem Gerät pfleglich um, um die Lebensdauer zu erhöhen.

Prüfen Sie, ob Sie wirklich ein neues Gerät brauchen.

Geben Sie das alte, aber funktionstüchtige Gerät z. B. an Bekannte und Freunde weiter, damit es nicht vorzeitig im Müll landet.

Geräte, die Sie selbst nicht weitergeben können oder beschädigt sind, entsorgen Sie bei Sammelstellen. Die Geräte werden geprüft, ggf. aufgearbeitet oder dem Recycling zugeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.